Die Unis verweigern das Schreiben-lernen!

Es ist nicht nur das wohl bestgehütete Geheimnis deutscher Bildungspolitik, sondern gleichermaßen auch die größtmögliche Täuschung der Eltern und Schulkinder, der Volkswirtschaft und der Bevölkerung überhaupt. Weil alle getäuscht und in dem Irrtum bestärkt werden, Grundschullehrerinnen wüssten "weil sie es studiert haben" wie Buchstaben, Handschrift und Rechtschreibung richtig zu lehren und der Umgang mit Stiften richtig zu vermitteln sind.



Günther Thomé: Abc der Irrtümer über Orthographie Rechtschreiben LRS/Legasthenie


Prof. Dr. Günther Thomé schreibt in seinem Buch "Abc und andere Irrtümer": Eine derartig vernachlässigte Lehrerausbildung zeigt eine Geringschätzung des Schrifterwerbs und führt zwangsläufig - wie man sieht - zu sinkenden Schülerleistungen im Rechtschreiben. Wie weit kann man Bildung und Ausbildung dequalifizieren? Und warum hat der wichtige Bereich der Sprachdidaktik so wenig Ansehen?".

Wir fordern einen Lehrstuhl für Handschrift- und Rechtschreiberwerb



Text in "Druckschrift": Und wer könnte den Stein besser ins Rollen bringen als Susanne Dorendorff? Nicht nur, weil sie sich seit vielen Jahren mit dem Thema Handschrift in all seinen Facetten befasst, auch weil sie keine Angst vor Widerständen hat. Im Gegenteil. Ein bisschen Widerstand hier und da lässt sie zu Höchstform auflaufen und sorgt dafür, dass sie ihre Ziele umso entschiedener realisiert. (Aus dem Vorwort des Sachbuchs Lesbar schreiben – der Weg zur besseren Handschrift, Susanne Dorendorff, Seemann-Verlag, 2010)





Artikel DaS Mit DeN BUcHStaBeN - Rundschreiben an alle Interessieren und Betroffenen

und hier geht's zum Download des Rundbriefes:

1.SD_Universitaet.pdf